Bild vom Key Visual des Mittelstand 4.0-Kompetenzzentrums Textil vernetzt

Digitales Engineering

Kundenindividuelle Fertigung vom digitalen Design bis zum fertigen Produkt

Mehr
Bild der Deutschen Institute für Textil- und Faserforschung (DITF) zum Thema Textiler Leichtbau

Sensorsysteme

Mikrosystemtechnik für den branchenübergreifenden Einsatz

Mehr
Bild von Hahn-Schickard zu smarten Sensorsystemen

Das Mittelstand 4.0-Kompetenzzentrum Textil vernetzt unterstützt kleine und mittlere Unternehmen der Textilindustrie, des Textilmaschinenbaus und angrenzender Branchen beim Ausbau ihrer digitalen Fitness. Bei uns finden Sie Antworten auf Fragen der Digitalisierung aus der unternehmerischen Praxis. Besuchen Sie hierfür unsere Veranstaltungen und nutzen unsere Angebote.

Textiler Mittelstand hat Interesse an ersten Gesprächen und Informationen zur Digitalisierung

Kompetenzzentrum Textil vernetzt läuft – mittelständische Unternehmen zeigen großes Interesse an digitalen Lösungen

Berlin: Auf einer Informationsveranstaltung für Bundestagsabgeordnete haben die Projektpartner des Netzwerkes eine erste positive Bilanz gezogen. Gut ein halbes Jahr nach Startschuss des Kompetenzzentrums zeigt sich: Das Interesse der deutschen Textilindustrie an Digitalisierungsmöglichkeiten ist groß. Nach der Eröffnung des Berliner Showrooms und der Partner-Schaufenster in Aachen, Chemnitz und Denkendorf, die die Möglichkeiten des digitalen Wandels in der Textilindustrie veranschaulichen, haben bislang bereits knapp 40 Unternehmer den Kontakt zum Mittelstandsnetzwerk geknüpft.

Bild von der Führung bei der Eröffnung des Schaufensters am Sächsischen Textilforschungsinstitut

Textiler Mittelstand nimmt Angebote wahr

Die ersten Unternehmer zeigen Interesse am umfangreichen Angebot von Textil vernetzt. Nach der Eröffnung des Berliner Showrooms sowie der regionalen Schaufenster der Partner in Aachen, Chemnitz und Denkendorf hat Textil vernetzt verschiedene Veranstaltungen ins Leben gerufen (einen Überblick finden Sie hier). Nach und nach kommen aber auch immer mehr Mittelständler mit individuellen Anfragen auf das Kompetenzzentrum zu.

Staatsministerin für Digitalisierung Dorothee Baer auf der MIT:FUTURA infomiert sich über das Kompetenzzentrum Textil vernetzt

MIT: FUTURA 2018 und Innovationstag Mittelstand Berlin: Textil vernetzt präsentiert sich dem Mittelstand

Auf zwei branchenrelevanten Veranstaltungen stellte sich das Mittelstand 4.0-Kompetenzzentrum Textil vernetzt vor: Am vergangenen Dienstag präsentierte es sich auf der FUTURA 2018, dem Digital- und Startup-Event der Mittelstands- und Wirtschaftsvereinigung der CDU/CSU (MIT). Zwei Tage später stellte das Kompetenzzentrum auf dem Innovationstag Mittelstand des Bundeswirtschaftsministeriums (BMWi) in Berlin aus.

Bild der Showroom-Eröffnung von Textil vernetzt

Digitalisierung in den textilen Hotspots: Schaufenster und Showroom der Textil vernetzt-Partner sind an den Start gegangen

Nach der Eröffnung des Berliner Showrooms von Textil vernetzt mit rund 60 interessierten Unternehmern, Vertretern aus Politik und Verbandslandschaft haben in den vergangenen Wochen und Monaten auch die Schaufenster der vier Partner ihre Türen für ein breites Publikum geöffnet. Mittelständler und Interessenten können sich in den begehbaren Schaufenstern einen Eindruck darüber verschaffen, wohin der digitale Wandel in der Textil- und Bekleidungsindustrie führen kann.

An einer Bandwebmaschine erläutert Marco Saggiomo (ITA Academy) die Vorteile digitaler Lösungen

Mitarbeiterqualifikation und Assistenzsysteme: Lokales Schaufenster in Aachen öffnet seine Türen

Kleine und mittlere Unternehmen (KMU) der Textil- und Bekleidungsindustrie sowie des Textilmaschinenbaus erhalten seit neuestem die Gelegenheit, Digitalisierung in einer Demonstrations- und Lernumgebung zu erleben. Mit dem Schaufenster des Instituts für Textiltechnik (ITA) der RWTH Aachen veranschaulicht der dritte Partner von Textil vernetzt, wofür Assistenzsysteme in Unternehmen zum Einsatz kommen und Mitarbeiter digitale Kompetenzen erlangen können.

Projektleiterin Alisa Foit und ITA-Institutsdirektor Prof. Dr. Thomas Gries bei der Eröffnung des Textil vernetzt-Schaufensters am Institut für Textiltechnik (ITA) in Aachen

75 Prozent weniger Maschinenstillstand und Verdopplung der Produktivität: ITA – Schaufenster von Textil vernetzt zeigt digitale Lösungen

Wie sich Maschinenstillstände vermeiden lassen und welche digitalen Möglichkeiten existieren, um die unternehmerische Produktivität zu steigern, wird ab heute im Institut für Textiltechnik (ITA) der RWTH Aachen University zu sehen sein. Mit der Eröffnung des ITA-Schaufensters „Neue soziale Infrastrukturen der Arbeit, Qualifikation und lebenslanges Lernen“ im Digital Capability Center in Aachen erhalten kleine und mittlere Unternehmen (KMU) individuelle digitale Lösungen.

 

Veranstaltungen

< Juni 2018 >
Mo Di Mi Do Fr Sa So
        1 2 3
4 5 6 7 8 9 10
11 12 13 14 15 16 17
18 19 20 21 22 23 24
25 26 27 28 29 30