Start-up meets Mittelstand

Potenziale erkennen und realisieren: Kleine und mittlere Unternehmen der Textilindustrie und Start-ups kommen am 30.08. in Münster zusammen, um aktuelle Branchenthemen und die Zusammenarbeit an konkreten Projekten zu diskutieren. Seien Sie dabei!

Anmeldung

Lampros Kampas, Klevers GmbH & Co. KG

„Die Unterstützung und der Informationsinput des Textil vernetzt-Partners ITA waren eine große Hilfe. Die Kenntnis darüber, ein IT-Lastenheft normgerecht zu erstellen, hat es möglich gemacht, zielgerichtet und effizient zu einer für uns stimmigen Lösung zu kommen.“

Mehr

KI EscapeROOM

Anwendungen der Künstlichen Intelligenz spielerisch erfahren und verstehen – darum geht es im KI EscapeROOM in Denkendorf. Lösen Sie im Team gemeinsam 6 Use Cases basierend auf unterschiedlichen Methoden der KI.

Mehr

Das Mittelstand 4.0-Kompetenzzentrum Textil vernetzt unterstützt kleine und mittlere Unternehmen der Textilindustrie, des Textilmaschinenbaus und angrenzender Branchen beim Ausbau ihrer digitalen Fitness und der Implementierung KI-basierter Anwendungen. Bei uns finden Sie Antworten auf Fragen der Digitalisierung aus der unternehmerischen Praxis. Besuchen Sie hierfür unsere Veranstaltungen und nutzen unsere Angebote.

Softsensorik und KI-Modelle simulieren Saugverhalten

Das Unternehmen RUWAC möchte mit Hilfe von Softsensorik die Filterleistung in Industriesaugern ermitteln und so einen weiteren Schritt in Richtung Digitalisierung und Automatisierung gehen. Unterstützt wird das Unternehmen bei diesem Projekt vom Textil vernetzt-Partner Hahn-Schickard.

Projektziel erreicht: Künstliche Intelligenz ersetzt Realversuche mit Smart-Textile-Schallschutzvorhängen

Die inuTech GmbH hat im Projekt „Schallschutz durch KI und Smart-Textile-Vorhänge“ zum Ziel, textile Schallschutz-Tests für verschiedene Raumsituationen mit Hilfe von Künstlicher Intelligenz zu digitalisieren. Dadurch sollen künftig umfangreiche und kostspielige Realversuche entfallen können. In gemeinsamer Arbeit mit dem Textil vernetzt-Partner DITF wurde eine Simulationsumgebung geschaffen, um Trainingsdaten für ein zuvor entworfenes neuronales Netz zu generieren.

Datenfluss in der Produktion: Modular erweiterbares System zur Datenerhebung für Textilunternehmen vor Testphase

Der Textilhersteller Spengler & Fürst möchte die Datenerzeugung und -weitergabe im Produktionsprozess modernisieren. Zusammen mit dem Textil vernetzt-Partner STFI arbeitet das Unternehmen daran, geeignete Hard- und Software-Lösungen zu finden. Wir haben mit Thomas Pfaff vom STFI über die Projektziele und Herausforderungen bei der Umsetzung gesprochen sowie wie es nach der Testphase weitergeht.

Ein Eisenkerl, der Zeit für wertschöpfende Tätigkeiten lässt: In der 10. Podcast-Folge geht es um Robotik

Der Mittelständler Erler GmbH setzt derzeit mit unserem Textil vernetzt-Partner Deutsche Institute für Textil- und Faserforschung (DITF) eine Machbarkeitsstudie zum autonomen Absortieren vom einlagigen Schneidetisch um. Was genau dahinter steckt, darüber sprechen wir dieses Mal mit Michael Müller, dem Geschäftsführer von Erler, der das Projekt federführend betreut. Außerdem mit dabei, Michael Fraede – ebenfalls ein alter Hase im Bereich Robotik. Gemeinsam haben die beiden Gäste die Marke Robotextile gegründet.

Von der Pappe zum 3D-Modell: Projektstart mit kapelusch zur digitalen Schnittmusterentwicklung

Nachhaltige und faire Kinderkleidung in Bioqualität made in Germany: Dafür steht das Label kapelusch. Um auch den Herstellungsprozess nachhaltig zu gestalten, hat sich die Unternehmerin Alicja Hegele die Expertise unseres Textil vernetzt-Partners DITF ins Haus geholt. Gemeinsam wollen sie den Schnittprozess schrittweise digitalisieren, um zukünftig die Körpermaße von Kindern digital abzubilden und die Schnittmuster gleich in 3D zu designen.

Veranstaltungen

< August 2022  
Mo Di Mi Do Fr Sa So
1 2 3 4 5 6 7
8 9 10 11 12 13 14
15 16 17 18 19 20 21
22 23 24 25 26 27 28
29 30 31