Grenzenloser Datenaustausch – Was mit IIoT für Ihr Unternehmen möglich ist

Sie fragen sich, was genau das Industrial Internet of Things ist, was kleine und mittlere Unternehmen davon haben und welchen Mehrwert Sie mit verhältnismäßig wenig Aufwand in Ihrem Unternehmen erzeugen können? Denken Sie an Datenerfassung, Vernetzung und Prozessmodellierung. Wir zeigen Ihnen am 22.11., wie der Austausch von Maschinendaten über Fabrikgrenzen hinweg und zwischen mehreren Standorten eines Unternehmens möglich ist.

Mehr

Jan Baden, druckprozess GmbH & Co KG

„Dank der Zusammenarbeit mit den Textil vernetzt-Kollegen am STFI haben wir nun einen digitalen Pigmentdruck im Portfolio, der uns einen stabilen Druckprozess bei gleichzeitiger Ressourcenschonung ermöglicht.“

Mehr

Michael Opladen, HUTH Elektronik Systeme GmbH

„Künstliche Intelligenz besitzt ein enormes Potenzial zur Verbesserung von Sicherheitsmaßnahmen.“

Mehr

Das Mittelstand 4.0-Kompetenzzentrum Textil vernetzt unterstützt kleine und mittlere Unternehmen der Textilindustrie, des Textilmaschinenbaus und angrenzender Branchen beim Ausbau ihrer digitalen Fitness und der Implementierung KI-basierter Anwendungen. Bei uns finden Sie Antworten auf Fragen der Digitalisierung aus der unternehmerischen Praxis. Besuchen Sie hierfür unsere Veranstaltungen und nutzen unsere Angebote.

Kleiner Druckknopf, große Wirkung - optische Qualitätssicherung mit KI in der Konfektion

Die Firma Delta T Hitzeschutz und Isolation GmbH möchte die Qualitätssicherung in der Fertigung von Hitzeschutztextilien durch KI-Methoden unterstützen. Schon einmal hat das Unternehmen erfolgreich ein Projekt im Bereich Assistenzsysteme umgesetzt. Durch die dort gemachten Erfahrungen, kam die Idee für ein weiteres Projekt im Bereich künstlicher Intelligenz (KI) zustande. Doch als kleineres, mittelständisches Unternehmen fehlt Delta T die Expertise im Bereich von KI-Systemen. Auch personelle Ressourcen stellen eine Herausforderung dar.

Personalisierte Produkte durch Analyse von Körperdaten: Projektauftakt mit Nana Bodywear

Nana Bodywear möchte ihren Kundinnen individualisierte BHs anbieten. Dazu hat das Unternehmen einen Prozess erarbeitet, der Kundendaten erfasst und daraus personalisierte, den Anforderungen und Präferenzen der Kundinnen entsprechende Produkte entwickelt und produziert. Ein wesentliches Element in diesem Prozess ist die Analyse von Körperdaten aus Reihenmessungen und deren Clusterung, um optimale Referenzpunkte für die Individualisierung zu ermitteln. Das Unternehmen benötigt Unterstützung bei der Analyse von Scan- sowie von Körperdaten und ist damit auf den Textil vernetzt-Partner DITF herangetreten.

Waschhandschuhe automatisiert sortieren und ablegen: PMV Fördertechnik GmbH schließt Projekt mit ITA ab

In Großwäschereien kommen täglich riesige Wäscheberge aus Krankenhäusern oder Pflegeheimen an. Handtücher, Kleidung, Bettwäsche oder auch unterschiedliche Waschhandschuhe müssen gewaschen, getrocknet, sortiert und anschließend in einem ordentlichen Paket wieder an die Einrichtung zurückgegeben werden. Bislang ist hier viel händischer Einsatz durch das Personal notwendig.

Mittelstand als Rückgrat der deutschen Wirtschaft beim Einsatz von KI unterstützen

Der Mittelstand gilt als das Rückgrat der deutschen Wirtschaft. Er stellt mehr als die Hälfte aller Arbeitsplätze und erzielt etwa ein Drittel aller Erlöse. Die Corona-Krise hat gerade auch KMU getroffen: Über 70 Prozent der kleinen und mittleren Unternehmen waren von Ausfällen in der Lieferkette betroffen. Gleichzeitig wirkte die Krise als Katalysator und Unternehmen sehen eine höhere Relevanz für die Digitalisierung und den Einsatz von KI. Denn: Künstliche Intelligenz ist eine Schlüsseltechnologie für das digitale Zeitalter.

Veranstaltungen

< Oktober 2021 >
Mo Di Mi Do Fr Sa So
        1 2 3
4 5 6 7 8 9 10
11 12 13 14 15 16 17
18 19 20 21 22 23 24
25 26 27 28 29 30 31