Blog

Virtuelles Modedesign: weniger Materialverbrauch durch digitale Schnittmuster

Das Kindermodelabel kapelusch designt zum ersten Mal digital eine Kollektion/ein Produkt. Unterstützt wird das Unternehmen dabei durch den Textil vernetzt-Partner Deutsche Institute für Textil- und Faserforschung (DITF). Durch die Herstellung in Deutschland in kleinen Produktionsserien entstehen keine unnötigen Überschüsse und die negativen Umweltauswirkungen sind dadurch geringer. Auch die kurzen Transportwege in Deutschland haben einen zusätzlichen positiven Effekt auf die Emissionen.

Mit realistischen Zielen, Mitarbeiterpartizipation und Datenexperten zum Erfolg

Datenerfassung und -nutzung werden für die gesamte Wirtschaft immer wichtiger. Das haben viele Unternehmen bereits erkannt. In der Hoffnung, Werte zu generieren, starten produktionsorientierte Unternehmen jedoch häufig unbedarft in die Erfassung und Nutzung von Daten. Wir haben KI-Trainer Frederik Cloppenburg vom Textil vernetzt-Partner ITA gefragt, was Daten wert sind und inwieweit KI eine Lösung darstellt.

Individualität, Qualität und Nachhaltigkeit: digitale Prozesse ermöglichen wirtschaftliche Produktion trotz kleiner Losgrößen

Das Unternehmen Bagjack produziert hochwertige Taschen und dazugehörige Accessoires. Angefangen hat alles mit Kuriertaschen, sind doch die Gründer passionierte Fahrradkuriere. Inzwischen hat sich aber nicht nur das Produktsortiment stark erweitert. Auch neue Zielgruppen sind dazu gekommen. Hier liegt der Hase im Pfeffer – Bagjack ist stark gewachsen in den letzten Jahren. Kleine Losgrößen sind jedoch nach wie vor eine der Rahmenbedingungen in der Produktion des Mittelständlers.

Einfach anfangen: Ein Artikel von Textil vernetzt zeigt, welche neuen Geschäftsmodelle heute schon up-to-date-sind

In der neuen Ausgabe von "Wissenschaft trifft Praxis", ein Magazin von Mittelstand-Digital, nehmen Marcus Winkler und Thomas Fischer von den Deutschen Instituten für Textil- und Faserforschung (DITF) die Leser/innen mit und zeigen in ihrem Beitrag Hybride Geschäftsmodelle – „Mit Digitalisierung Wert schöpfen“, welche neuen Geschäftsmodelle heute schon möglich sind.


Nach oben