Künstliche Intelligenz (KI)

Bild eines Icons zum Thema Digitales Engineering

Digitales Engineering

Mehr Informationen
Bild eines Icons zum Thema Arbeit 4.0 mit intelligenten Assistenzsystemen

Neue soziale Infrastrukturen der Arbeit, Qualifikation und lebenslanges Lernen

Mehr Informationen
Bild eines Icons zum Thema Smarte Sensortechnik

Smarte Sensorsysteme für die Produktion im branchenübergreifenden Einsatz

Mehr Informationen
Bild eines Icosn zum Thema Vernetzte Produktion

Vertikale Integration und vernetzte Produktionsketten

Mehr Informationen

Künstliche Intelligenz (KI)

Mehr Informationen

KÜNSTLICHE INTELLIGENZ

Die Textil vernetzt-Partner Deutsche Institute für Textil- und Faserforschung (DITF) in Denkendorf sowie Hahn-Schickard in Stuttgart und Villingen-Schwenningen zeigen in ihren Schaufenstern KI-Demonstratoren, die mittels Visualisierung auch bei den Firmen vor Ort präsentiert werden können.

Warum jetzt auf Künstliche Intelligenz (KI) setzen? Welche Mehrwerte erzielt KI im textilen Mittelstand? Und welche Weichen gilt es zu stellen?

Beschäftigen auch Sie sich mit KI-Anwendungsszenarien, um Ihre Wettbewerbsfähigkeit auszubauen? — Die Bundesregierung hat hat Künstliche Intelligenz (KI) als Schlüsseltechnologie für die Zukunft der deutschen Wirtschaft identifiziert und hierzu Ende 2018 die nationale KI-Strategie festgelegt. Um die Wettbewerbsfähigkeit Deutschlands im Bereich der Digitalisierung zu stärken, fördert die Bundesregierung mit den KI-Trainern den Einsatz von Künstlicher Intelligenz in wichtigen Bereichen des deutschen Mittelstands und setzt damit eine weitere Maßnahme der KI-Strategie um. Das zuständige Bundesministerium für Wirtschaft und Energie (BMWi) plant, in der ersten Phase mindestens 20 KI-Trainer in den Kompetenzzentren bundesweit einzusetzen.

Weitere Informationen unter: www.mittelstand-digital.de/KI

 

Kann mithilfe von KI Zeit und Geld eingespart werden? Kann KI dem Fachkräftemangel entgegenwirken?
KI ist der größte Treiber der Digitalisierung. Fertigungssteuerung, Qualitätskontrolle, Intelligente Assistenzsysteme, Predictive Maintanance sind nur einige KI-Anwendungsbereiche. Die Kollegen vom Mittelstand 4.0-Kompetenzzentrum Hannover haben hierfür einen Erklärfilm herausgebracht, der verdeutlicht, was Künstliche Intelligenz im Unternehmensumfeld bedeutet und wo KI bei KMU eingesetzt werden kann.

 

KI-Trainer

Die KI-Trainer von Textil vernetzt zeigen Ihnen, wie sich Ihr Unternehmen mit KI-Technologien zukunftsfähig aufstellt und wirtschaftliche Potenziale gewinnbringend nutzen kann.

Je nach Ihrem individuellen Bedarf unterstützen wir kostenfrei beim Aufbau, der Anwendung und der Weiterentwicklung relevanter KI-Technologien.

Wir informieren, qualifizieren und konzipieren mit Ihnen gemeinsam konkrete Einsatzszenarien für Ihr Unternehmen. Sprechen Sie uns an und entwickeln Sie mit uns gemeinsam Ihre individuelle KI-Strategie.

Unser Angebot: Informationsgespräche | KI-Trainer vor Ort | Schulungen | Führungen | Roadshow | Projekte

Vorteile von KI in der Produktion: Sicherung von Wettbewerbsvorteilen | Prozessoptimierung | Qualitätssicherung | Vorausschauende Wartung | Verbesserung der Wertschöpfungskette | Flexibilität | Agilität | Maßkonfektion | Individualisierung von Bekleidung

Über einen Klick aufs Bild können Sie sich unseren KI-Flyer herunterladen.

Nehmen Sie Kontakt mit uns auf. Unsere Ansprechpartner sind:

Bild von Heiko Matheis von den Deutschen Instituten für Textil- und Faerforschung (DITF),

Dr. Heiko Matheis

KI-Trainer an den DITF

E:

Sebastian Micus

KI-Trainer an den DITF

E:

Bild von Daniel Gaida von Hahn-Schickard.

Dr. Daniel Gaida

KI-Trainer bei Hahn-Schickard

E:

Bild von Markus Rüb von Hahn-Schickard

Marcus Rüb

KI-Trainer bei Hahn-Schickard

E:


KI EscapeROOM

Anwendungen der Künstlichen Intelligenz spielerisch erfahren und verstehen – darum geht es im KI EscapeROOM in Denkendorf. Er ist der erste dieser Art und wurde von den Textil vernetzt-Partnern DITF und Hahn-Schickard gemeinsam konzipiert und aufgebaut.

Zeigen Sie, wie sie im Team gemeinsam 6 Use Cases basierend auf unterschiedlichen Methoden der KI lösen. Wir nehmen Sie mit auf eine Zeitreise in das Jahr 2083: Mithilfe von KI-Lösungen retten Sie die Welt. Auf spielerischem Weg erproben Sie intelligente Produkte und Services und erschließen sich den Nutzen von KI für ihr Unternehmen.


Alles rund um KI | Aus der Arbeit und den Projekten

HUTH und Hahn-Schickard arbeiten gemeinsam an der erhöhten Sicherheit an Kassensystemen

Die HUTH Elektronik Systeme GmbH ist ein mittelständisches Unternehmen in Troisdorf, das auf die Entwicklung und den Vertrieb von elektronischen Steuerungseinrichtungen und Abrechnungssystemen explizit für Tankstellen fokussiert ist. Als Spezialist für Kassensysteme und tankstellen-spezifische Software hat sich das Unternehmen gemeinsam mit den Textil vernetzt-Kollegen von Hahn-Schickard auf den Weg gemacht, ein Monitoringsystem zur Erhöhung der Sicherheit im Kassenbereich zu konzipieren.

Mehr

Projekt-Update MiQ: Herausforderungen bei und Vorteile von selbstlernenden Suchmaschinen

Das Projekt mit der Firma MiQ in Zusammenarbeit mit unseren Textil vernetzt-Kollegen von Hahn-Schickard ist in vollem Gange. Wir haben den Projektbetreuer Marcus Rüb gefragt, wie es dazu kam, eine selbstlernende Suchmaschine aufzusetzen, wie Herausforderungen angegangen werden und welche Vorteile eine solche Suchmaschine gerade für kleine und mittlere Unternehmen hat.

Mehr

Blick in die Zukunft: Wie KI Produktion + Prozesse von Textil-KMU beeinflussen wird

Unternehmen planen strategisch. Dafür nutzen sie nicht nur ihre klugen Köpfe, sie bedienen sich auch Methoden der strategischen Vorausschau (engl. „Strategic Foresight“). In Zusammenarbeit mit dem Mittelstand 4.0 Kompetenzzentrum IT-Wirtschaft hat sich das Textil vernetzt-Team auf den Weg gemacht und Zukunftsszenarien zum Einsatz von Künstlicher Intelligenz (KI) in der deutschen Textilindustrie erarbeitet.

Mehr

Entwicklung einer intelligenten Suche für QM-Systeme: Projekt mit MiQ gestartet

Die MiQ GmbH & Co. KG entwickelt eine Cloud-Lösung für digitale Qualitätsmanagement (QM)-Systeme, um Probleme und Aufgaben im Bereich Qualitätsmanagement von Klein- und Kleinstunternehmen zu lösen. Nun will MiQ eine intelligente, mitlernende Suche erarbeiten, das Textil vernetzt-Team von Hahn-Schickard unterstützt dabei.

Mehr

Künstliche Intelligenz im EscapeROOM: Retten Sie die Welt im Jahr 2083!

Anwendungen der Künstlichen Intelligenz spielerisch erfahren und verstehen – dafür sorgen unsere Projektpartner Deutsche Institute für Textil- und Faserforschung (DITF) und Hahn-Schickard im KI EscapeROOM in Denkendorf. Gemeinsam haben sie das Spiel entwickelt und im Forschungskubus umgesetzt.

Mehr

Schallschutz durch KI und Smart Textile-Vorhänge: Start der Kooperation zwischen inuTech und den DITF

Die inuTech GmbH bietet Software-, Entwicklungs- und Beratungsdienstleistung im mathematischen und technischen Bereich an. Mit ihrem Produkt DEA (Dynamische Energie Analyse) wollen sie Körperschallprobleme über alle Frequenzen hinweg lösen. Im neuen Projekt mit dem Textil vernetzt-Partner DITF sollen durch die Entwicklung eines neuronalen Netzes und die Simulation von Schallverteilungen durch Nutzung von Textilien künftig aufwendige Real-Tests überflüssig werden.

Mehr

Vorausschauende Wartung bei Filterblockierung durch Training einer KI

Die tepcon GmbH ist ein Technologieunternehmen mit Sitz in Donaueschingen im Schwarzwald. Als Vorreiter im Bereich moderner Softwareentwicklungen hat es sich das Unternehmen gemeinsam mit den Textil vernetzt-Kollegen von Hahn-Schickard in einem neuen Projekt zum Ziel gemacht, eine KI für den vorausschauenden Filterwechsel in Wasseraufbereitungsanlagen zu trainieren.

Mehr

Entscheidend sind die Grundlagen – auch bei Künstlicher Intelligenz

Sie wollten schon immer wissen, wie KI funktioniert? Dann sind Sie bei den Grundlagenseminaren zur Künstlichen Intelligenz genau richtig. Am 12. Juni 2020 hat auch das Textil vernetzt-Team von Hahn-Schickard in seinem Webinar „Künstliche Intelligenz – Grundlagenseminar“ anschaulich gezeigt, wie KI-Systeme funktionieren, wie sie entworfen werden und was mit dem Stand der Technik möglich ist.

Mehr

Sitzt wie angegossen: Wie KI die Passform von Bekleidung verbessert

Der KI-Trainer Heiko Matheis von den DITF zeigte in der Online-Session auf, wie KI die Bekleidungsindustrie dabei unterstützen kann, gut sitzende Produkte zu entwickeln. Klassische Konfektionsgrößen können die vielfältigen menschlichen Körperformen heutzutage kaum noch abbilden: Verschiedene Körperhöhen, -breiten oder auch die Körperhaltung bringen klassische Konfektionsgrößen an ihre Grenzen.

Mehr
Die KI-Trainer von Textil vernetzt unterstützen den textilen Mittelstand bei der Implementierung von Anwendungen der Künstlichen Intelligenz (KI).

Fit für Zukunftstechnologien: KI-Trainer für den textilen Mittelstand

Wettbewerbsvorteile sichern, Prozesse optimieren und Qualität verbessern – das sind nur einige der Vorteile, die der Einsatz von Künstlicher Intelligenz (KI) für den textilen Mittelstand bereithält. Textil vernetzt unterstützt kleine und mittlere Unternehmen der Branche mit kostenfreien Angeboten und einer Vielzahl an Veranstaltungen.

Mehr
Anwendungen der Künstlichen Intelligenz (KI) sind ein Themenschwerpunkt von Textil vernetzt, die die Partner DITF und Hahn-Schickard umsetzen.

Spielerisch KI-Anwendungen kennenlernen: KI EscapeROOM nimmt Gestalt an

Automatisierung, maschinelles Lernen, Deep Learning. Das sagt Ihnen alles nichts? Textil vernetzt hat die Antworten: Wir zeigen spielerisch, was es mit den Begriffen rund um das Thema Künstliche Intelligenz (KI) auf sich hat. Dafür richten die Kollegen von den Deutschen Instituten für Textil- und Faserforschung (DITF) sowie Hahn-Schickard derzeit den sogenannten KI EscapeROOM im Forschungskubus am Standort Denkendorf ein.

Mehr
Bild einer Robotikhand als Symbol für Künstliche Intelligenz

Erste KI-Trainer für den textilen Mittelstand

Die ersten KI-Trainer für Mittelständler der Textil- und Bekleidungsindustrie sowie des Textilmaschinenbaus starten am 1. September im Mittelstand 4.0-Kompetenzzentrum Textil vernetzt. Damit unterstützt nun auch Textil vernetzt kleine und mittlere Unternehmen (KMU) sowie das Handwerk bei der Anwendung Künstlicher Intelligenz (KI).

Mehr