Ressourcenschonung im textilen Digitaldruck


Herausforderung

Die Verwendung von Pigmenttinten ist eine Alternative zum herkömmlichen Digitaldruck auf Textilien, der sowohl einen hohen Ressourcenverbrauch hat als auch mehrere Prozessstufen umfasst. Um dies zu verkürzen, will die druckprozess GmbH & Co. KG einen Druckprozess basierend auf Pigmenttinte in Kombination mit kurzwelligen Infrarotstrahlern und einer Nachtemperierung mittels Trockner etablieren, der kommerziell erfolgreich durchführbar ist.

Lösung

Das Team vom Sächsischen Textilforschungsinstitut (STFI) führt hierfür an einer Inkjetdruckmaschine Versuche mit zwei verschiedenen Pigmenttinten auf zwei verschiedenen Faserarten (Baumwolle, Polyester) unter gleichen Voraussetzungen wie Druckdatei oder Farbeinstellung durch. Ziel ist, Aussagen darüber treffen zu können, welche Pigmenttinte für den 2-in-1-Druckprozess am geeignetsten ist.

Umsetzung

Dazu vergleichen die Kollegen vom STFI Qualitätsparameter wie Farbwiedergabe, Waschbeständigkeit und Reibeechtheit. Der Vorteil bei der Anwendung von Pigmenttinten ist eine verkürzte Prozesskette und Flexibilität hinsichtlich der zu bedruckenden Faserarten. Damit wird es möglich, mit einer Druckmaschine mehrere Produktarten abzudecken und so individuell auf Kundenwünsche zu reagieren. Basierend auf den Ergebnissen kann das Unternehmen sein Portfolio an Pigmenttinten aufbauen und sein Angebot erweitern.


Druckmuster

Ressourcenschonung im Digitaldruck: druckprozess und STFI haben erste Ergebnisse

Der Digitaldruck auf Textil mit Pigmenttinten steht im Vergleich mit anderen Technologien noch in einer frühen Phase der Entwicklung. Aus diesem Grund beschäftigen sich das KMU druckprozess GmbH & Co. KG und die Textil vernetzt-Kollegen vom STFI mit dieser Thematik.

Mehr

druckprozess GmbH setzt auf Ressourcenschonung und Flexibilität: Projektstart mit dem STFI

Flexibel und individuell auf Kundenwünsche zu reagieren sowie Prozesse zu vereinfachen, hat sich einer der führenden Anbieter von Systemen für den industriellen Digitaldruck, die druckprozess GmbH & Co. KG, auf die Agenda geschrieben.

Mehr

Nach oben