Vom Design bis zum fertigen Produkt: Messeauftritte der DITF mit der Digital Textile Micro Factory

Vom Design bis zum fertigen Produkt: Die Deutschen Institute für Textil- und Faserforschung (DITF) zeigen mit der Digital Textile MICROFACTORY, wie durchgängiges digitales Engineering möglich wird
©Textil vernetzt/ DITF

Voll vernetzte und individuelle Produktion - das bietet der Textil vernetzt-Partner Deutsche Institute für Textil- und Faserforschung (DITF). Mit seiner Digital Textile MICROFACTORY ist er dieses Jahr auf drei Textilmessen zu sehen und zeigt, wie durchgängiges digitales Engineering möglich wird.

Die MICROFACTORY demonstriert eine voll vernetzte, integrierte Produktionskette vom Design bis zum fertigen Produkt. Auf dem Weg in die Industrie 4.0 stellt der durchgängige Fertigungsprozess eines Produkts einen wesentlichen Meilenstein für die Textil- und Modeindustrie dar. Im ersten Schritt wird das zu produzierende Bekleidungsstück in einer 3D-Simulation entworfen – ein Prozess, der unter Simulate, Print & Cut bekannt ist. Die Simulation ist direkt mit der Produktion vernetzt. Mittels dieser Verfahrensweise werden sowohl Zeit als auch Material gespart und gleichzeitig die Qualität des Designs erhöht, was insbesondere bei komplexen Produkten und Stoffdesigns ins Gewicht fällt.

Gemeinsam mit der Messe Stuttgart, der ISPO und der drupa haben die Denkendorfer Kollegen drei verschiedene MICROFACTORYS konzipiert, mit denen sie in Stuttgart, München und Düsseldorf zu sehen sein werden. Kernelement ist das Verbinden der 3D-Simulation (digitaler Zwilling) mit digitalen Produktionsprozessen.

Auf der ISPO, der weltgrößten Fachmesse für Sportartikel und Sportmode, vom 26. bis 29. Januar in München zeigen verschiedene Unternehmen einen durchgehenden Prozess zur Herstellung individualisierter Handschuhe. Erstmals auf der TV TecStyle Visions, Europas Leitmesse für Textilveredlung und Promotion, vom 30. Januar bis 1. Februar in Stuttgart wird live mit der MICROFACTORY die Herstellung eines Poloshirts präsentiert. Die drupa vom 16. bis 26. Juni in Düsseldorf, der Weltleitmesse in Printing Technolgies, ergänzt das Messeangebot um den touchpoint textile, wo die DITF mit der Digital Textile MICROFACTORY vertreten sind. Produziert werden Fahnen und Shirts mit Fokus auf die Fußballeuropameisterschaft.

Weitere Informationen zum Schwerpunkt „Digitales Engineering“ finden Sie hier.

Alle Textil vernetzt-Veranstaltungen in diesem Jahr können Sie unter folgendem Link einsehen: www.textil-vernetzt.de

Zurück


Nach oben

Cookies und ähnliche Technologien

Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Detaillierte Informationen über den Einsatz von Cookies auf dieser Webseite erhalten Sie in der Datenschutzerklärung.

Standard

Tools, die wesentliche Services und Funktionen ermöglichen, einschließlich Identitätsprüfung, Servicekontinuität und Standortsicherheit. Diese Option kann nicht abgelehnt werden.

Analytik

Tools, die anonyme Daten über Website-Nutzung und -Funktionalität sammeln. Wir nutzen die Erkenntnisse, um unsere Produkte, Dienstleistungen und das Benutzererlebnis zu verbessern. Es werden keine personenbezogene Daten erhoben.

Google Maps

Auf dieser Webseite nutzen wir das Angebot von Google Maps. Dadurch können wir Ihnen interaktive Karten direkt in der Website anzeigen. Google erhebt dazu eigene Daten. Um die Karten zu sehen, muss diese Option aktiviert werden.