Veranstaltungs-Endspurt im Dezember: Wir laden Sie herzlich zu unseren Labtouren ein!

Der textile Mittelstand bei einer Labtour von Textil vernetzt
©STFI

Nutzen Sie im Dezember die Möglichkeit, „Digitalisierung zum Anfassen“ zu erleben und sich über die Möglichkeiten des digitalen Wandels zu informieren.

Die Partner von Textil vernetzt warten mit einer breiten Angebotspalette auf: Das Institut für Textiltechnik (ITA) der RWTH Aachen lädt ein, sich mit Arbeit 4.0 vertraut zu machen: Wie werden Maschinenstillstände verringert? Wie können Produktionszeiten in den Unternehmen effizienter genutzt werden? Für Einsteiger in das Thema Sensorik demonstrieren die Kollegen vom ITA, wie sich mittels smarter Sensortechnik, Daten aus der Produktion auf einfachem Weg gewinnen lassen.

An den Deutschen Instituten für Textil- und Faserforschung (DITF) im baden-württembergischen Denkendorf steht das Thema Digitales Engineering im Mittelpunkt. Während der Labtour werden digitale Produktionslösungen entlang der textilen Kette vorgestellt. Darüber hinaus tagt der Industriearbeitskreis VR/AR-Textil-Technik in Denkendorf. Interessierte erhalten einen Überblick, wann der Einsatz von Virtual (VR) und Augmented Reality (AR) im Unternehmen sinnvoll ist.

„Die Produktion lernt sprechen“ – unter diesem Motto lädt das Sächsische Textilforschungsinstitut (STFI) in sein Schaufenster nach Chemnitz. Die Kollegen demonstrieren, wie alltägliche Abläufe und Prozesse in den Unternehmen mittels Drahtloskommunikation vereinfacht und effizienter gestaltet werden können.

Im Berliner Showroom beim Gesamtverband textil+mode erhalten Interessierte dagegen einen ganz allgemeinen Überblick: Dabei wird den Fragen auf den Grund gegangen, was der digitale Wandel für die Textilbranche bedeutet und inwiefern die Partner von Textil vernetzt bei individuellen Projekten in den Unternehmen unterstützen können.

Melden Sie sich unter www.textil-vernetzt.digital/angebote an. Wir freuen uns auf Sie.

Zurück