„Textile Zukunft sichern“ – Neue Broschüre von Textil vernetzt

In einer neuen Broschüre demonstriert Textil vernetzt, wie der Mittelstand in der Textil- und Bekleidungsindustrie digitalisiert.
©pro4tex GmbH

Wie digitalisiert der textile Mittelstand? Dieser Frage ist das Team von Textil vernetzt in seiner neuen Publikation „Textile Zukunft sichern“ nachgegangen. Neben den Unternehmern selbst kommen auch Experten aus Technik und Textilindustrie zu Wort.

Zwölf praktische Beispiele aus unserer Branche bekommen Interessierte in der neuen Textil vernetzt-Broschüre „Textile Zukunft sichern – Wie der Mittelstand digitalisiert“ geboten. Mit dem Heft will unser Team Lust auf eigene Projekte machen und mögliche Bedenken hinsichtlich der Einführung digitaler Anwendungen aus dem Weg räumen.

Wir zeigen auf, wie sich Mittelständler der Thematik genähert haben, welche Hürden es zu nehmen galt und wie das Team von Textil vernetzt Hilfestellung gegeben hat. Außerdem werfen wir einen Blick auf den unternehmerischen Mehrwert.

Die Broschüre können Sie bei uns bestellen oder über den Downloadbereich unserer Webseite beziehen. Rufen Sie uns an 030 726220-47 oder mailen Sie uns: .

Zurück


Nach oben

Cookies und ähnliche Technologien

Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Detaillierte Informationen über den Einsatz von Cookies auf dieser Webseite erhalten Sie in der Datenschutzerklärung.

Standard

Tools, die wesentliche Services und Funktionen ermöglichen, einschließlich Identitätsprüfung, Servicekontinuität und Standortsicherheit. Diese Option kann nicht abgelehnt werden.

Analytik

Tools, die anonyme Daten über Website-Nutzung und -Funktionalität sammeln. Wir nutzen die Erkenntnisse, um unsere Produkte, Dienstleistungen und das Benutzererlebnis zu verbessern. Es werden keine personenbezogene Daten erhoben.

Google Maps

Auf dieser Webseite nutzen wir das Angebot von Google Maps. Dadurch können wir Ihnen interaktive Karten direkt in der Website anzeigen. Google erhebt dazu eigene Daten. Um die Karten zu sehen, muss diese Option aktiviert werden.