Mittelstand-Digital: Neues Themenheft informiert über „digitales Arbeiten“

Screenshot vom Themenheft "Digitales Arbeiten" des BMWi
©Screenshot Textil vernetzt

Wie können Mittelständler die Expertise und Kreativität ihrer Belegschaft nutzen und gemeinsam die Digitalisierung richtig angehen? Dazu hat die Initiative Mittelstand-Digital des Bundeswirtschaftsministeriums, zu der auch Textil vernetzt als eines von insgesamt 25 Mittelstand 4.0-Kompetenzzentren in Deutschland gehört, das neue Themenheft „Digitales Arbeiten“ veröffentlicht.

Auf 32 Seiten wird geschildert, wie sich der Begriff der Arbeit im Lauf der Zeit gewandelt hat und welche Neuerungen im Zuge der Digitalisierung auf Arbeitnehmer und Arbeitgeber zukommen. Voraussetzungen für eine erfolgreiche digitale Transformation sind ein flächendeckendes Internet, leistungsfähige mobile Endgeräte und mehr Flexibilität. Neben großen Chancen durch den digitalen Wandel befürchten einige Mitarbeiter jedoch auch den Arbeitsplatzverlust. Im Themenheft werden Möglichkeiten aufgezeigt, wie Arbeitgeber gemeinsam mit ihren Mitarbeitern Lösungen finden, um deren Kreativität und vor allem Expertise auch in Zukunft abrufen zu können. In diesem Zusammenhang stehen nicht zuletzt die Modernisierung der Personalentwicklung beispielsweise durch die Einführung von Assistenzsystemen oder E-Learning-Tools und eine Steigerung der Produktivität im Unternehmen.

Mittelstand-Digital unterstützt kleine und mittlere Betriebe als Förderschwerpunkt des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie dabei, „Arbeit 4.0“ vorausschauend und gewinnbringend zu gestalten.

Das Themenheft können Sie hier downloaden: www.bmwi.de

Zurück