Bedarfsanalyse von Textil vernetzt: Unternehmer lernen am liebsten von anderen Unternehmern

In der Bedarfsanalyse von Textil vernetzt stellte sich heraus, dass Unternehmer am liebsten von anderen Unternehmern lernen, wenn es um die Digitalisierung geht.
©Textil vernetzt

Textil vernetzt bietet der Textilindustrie punktgenaue Unterstützung durch Projekte und Veranstaltungen, die sich rund um die Implementierung digitaler Anwendungen drehen. Regelmäßig prüfen die Kollegen zudem, wo in der Branche der Schuh noch drückt. Im Oktober haben wir daher eine Bestands- und Bedarfsanalyse durchgeführt, deren Auswertung nun vorliegt. Positiv hervorzuheben: 81 Prozent der Befragten haben Textil vernetzt auf dem Schirm. Besonders geschätzt wird die schnelle Reaktionszeit der Projektpartner sowie der unmittelbare Nutzen für die Unternehmen.

Mit der Einleitung von Digitalisierungsmaßnahmen haben laut Umfrage lediglich 23 Prozent der Befragten begonnen, jedoch beurteilten 96 Prozent der Teilnehmer das Thema als dringend. Die Befragung zeigte zudem, dass Textil vernetzt mit Angeboten zu seinen Schwerpunktthemen Arbeit 4.0, Digitales Engineering, smarte Sensorik und vernetzte Produktion genau ins Schwarze trifft. Da knapp die Hälfte der Teilnehmer Bekleidungsentwürfe noch immer klassisch fertigt, besteht weiterhin Handlungsbedarf im textilen Mittelstand. Bei gut einem Viertel der Teilnehmer ist der Bereich Arbeit 4.0 ein Handlungsfeld. Hierbei liegen die Vorteile auf der Hand: Durch Weiterbildungen und Qualifikation der Mitarbeiter können Fachkräfte gesichert und das Image der Branche verbessert werden.

Im Hinblick auf die Vernetzung der Produktion herrscht jedoch der größte Bedarf bei den Befragten: 35 Prozent stuften dieses Thema als dringend ein. Die Auswertung der Umfrage ergab: 69 Prozent der Unternehmen haben nur einzeln ansteuerbare Maschinen und nur knapp ein Viertel nutzt eine Steuerung über zentrale Systeme. Hinsichtlich des Lagersystems arbeiten noch 38 Prozent manuell oder mit Lieferscheinen aus Papier. Deutlich trat in der Umfrage vor allem eines zutage: Unternehmer lernen am liebsten von anderen Unternehmern. Zu sehen, wo die Umsetzung in der Praxis bereits funktioniert, hilft den Befragten am meisten.

Sie wollen Ihr Unternehmen digitaler machen, wissen aber nicht, wo Sie beginnen sollen? Holen Sie sich unverbindlich und kostenfrei Hilfe von uns ein. Wir unterstützen Sie auf Ihrem individuellen Weg der Digitalisierung: T.: 030 726220-47, M.: .

Hier finden Sie einen Überblick zu unserem Angebot sowie unsere aktuellen Veranstaltungen.

Zurück


Nach oben

Cookies und ähnliche Technologien

Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Detaillierte Informationen über den Einsatz von Cookies auf dieser Webseite erhalten Sie in der Datenschutzerklärung.

Standard

Tools, die wesentliche Services und Funktionen ermöglichen, einschließlich Identitätsprüfung, Servicekontinuität und Standortsicherheit. Diese Option kann nicht abgelehnt werden.

Analytik

Tools, die anonyme Daten über Website-Nutzung und -Funktionalität sammeln. Wir nutzen die Erkenntnisse, um unsere Produkte, Dienstleistungen und das Benutzererlebnis zu verbessern. Es werden keine personenbezogene Daten erhoben.

Google Maps

Auf dieser Webseite nutzen wir das Angebot von Google Maps. Dadurch können wir Ihnen interaktive Karten direkt in der Website anzeigen. Google erhebt dazu eigene Daten. Um die Karten zu sehen, muss diese Option aktiviert werden.