Der erste digitale Schritt ist ganz leicht – IT-Sicherheit gehört einfach dazu

© Jan Alexander | Pixabay

Daten gibt es in jedem Unternehmen: digital, analog, Produktions- und Kundendaten. Viele Produktionsprozesse werden heutzutage durch IT-Infrastrukturen begleitet. Durch die Zunahme an Digitalisierungsmaßnahmen wird die IT zukünftig noch mehr Einzug in Wertschöpfungsprozesse halten. IT-Sicherheit gehört bei digitalen Schritten einfach dazu, um die Zuverlässigkeit und Sicherheit der Produktionsprozesse zu gewährleisten.

Mit der zunehmenden Vernetzung von Produktionsanlagen im Kontext von Industrie 4.0 nehmen Schutz und Sicherheit eine immer größere Rolle ein. Kleine und mittlere Unternehmen stehen einer Vielfalt an Sicherheitsfragen, Lösungen, Standards und organisatorischen Rahmenbedingungen gegenüber. Wie ist der aktuelle Stand der IT-Sicherheit in der Produktion? Und wie können Unternehmen Bedrohungen abwehren? Unsere Partner aus dem Mittelstand-Digital-Netzwerk geben einen Einstieg in diese komplexe Thematik. Sie zeigen KMU, was zu beachten ist, um zu einem geeigneten IT-Sicherheitsniveau zu kommen.

Vorsicht ist besser als Nachsicht

IT-Sicherheit ist eine Grundvoraussetzung für eine erfolgreiche Digitalisierung. Aber viele wissen nicht, was bei der IT-Sicherheit genau berücksichtigt werden muss. Zunächst gilt: Ein Überblick über die aktuelle Bedrohungslage ist das A & O. So können Risikofaktoren analysiert und minimiert werden. Organisatorische und technische Herausforderungen sind da, um angegangen zu werden: Ein Überblick über grundlegende Sicherheitsmaßnahmen und -technologien ist die beste Voraussetzung – handeln Sie!

Wenn die Möglichkeiten der Digitalisierung genutzt werden, müssen sich Unternehmen auch mit den Gefährdungspotenzialen für ihre Produktionsanlagen auseinandersetzen. Individuell angepasste Schutzkonzepte für die Produktion machen Angreifern das Leben sehr schwer. Es ist zu fragen: Wie können Gefährdungspotenziale für die Daten und Produktionsabläufe im eigenen Unternehmen erkannt werden? Welche Rolle kann Künstliche Intelligenz (KI) bei der Abwehr von Bedrohungen und Schutzmaßnahmen einnehmen? Wie können Schwachstellen erkannt und behoben werden? So kann der Sicherheitsstatus der Produktionsanlagen bewertet werden.

Ob Ein-Mann-Unternehmen oder Global Player – ein aktueller und angemessener Schutz ist von elementarer Bedeutung. KMU stehen dabei vor ganz unterschiedlichen externen und unternehmensspezifischen Herausforderungen. Die Mittelstand 4.0-Kompetenzzentren Hannover, Hamburg, Saarbrücken, Stuttgart unterstützen kleine und mittlere Unternehmen dabei, erste Schritte in Richtung eines eigenen Datenschutzkonzeptes zu gehen.