Sensorbasierte Überwachung einer Rundstrickmaschine


Herausforderung

Die thoenes® Dichtungstechnik GmbH ist Experte für individuelle Lösungen und innovative Dichtungstechnik. Der Maschinenpark im Unternehmen verfügt u. a. über eine Rundstrickmaschine zur Produktion von Kunststoffgestricken. Wichtige Maschinendaten wie Laufzeit und Geschwindigkeit werden derzeit nicht digital erfasst, andere erfasste Daten können bislang zudem in Ermangelung an vorhandenen Schnittstellen nicht an übergeordnete Systeme zur Weiterverarbeitung gegeben werden.

Lösung

Gemeinsam mit dem Sächsischen Textilforschungsinstitut (STFI) soll die Rundstrickmaschine sensorbasiert nachgerüstet werden (Retrofit). Damit lassen sich nicht nur Ausfallzeiten reduzieren und Prozesse effizienter gestalten. Auch die Mitarbeiter würden künftig befähigt werden, steuernd in Prozesse wie Maschinenstillstände einzugreifen.

Umsetzung

Nach mehreren Workshops und Besuchen der Produktion werden die Kollegen vom STFI einen Hallsensor anbringen, der zur Messung der Drehzahl als Indikator für Laufzeit und Verarbeitungsgeschwindigkeit dient. Mittels Ultraschallsensor und einem Kamerasystem wird zudem die aufgewickelte Ausbringungsmenge auf der Spule erfasst. Die Daten sollen kontinuierlich und fehlerfrei erfasst werden, sodass das Unternehmen weitere Auswertungen in Bezug auf seine Produktivität vornehmen kann.


Retrofitting einer Rundstrickmaschine bei der thoenes® Dichtungstechnik GmbH

Laufzeit, Geschwindigkeit und Verarbeitungsmenge von Maschinen erfassen, um die Produktivität zu steigern: Mit dieser Zielsetzung hat sich die thoenes® Dichtungstechnik GmbH an die Textil vernetzt-Kollegen vom Sächsischen Textilforschungsinstitut (STFI) in Chemnitz gewandt.


Nach oben