Retrofit-Sensorik für den textilen Veredelungsprozess


Herausforderung

Unter dem Markennamen ERATEX produziert die Gustav Ernstmeier GmbH & Co. KG aus Herford speziell beschichtete Gewebe, vornehmlich für Schleifanwendungen. Bei der Veredlung wird das Textil mit einer hochviskosen Masse beschichtet. Dieser Prozessschritt muss qualitativ einwandfrei erfolgen und darf keine Mängel aufweisen. Zudem soll die sehr kostenintensive Drucklufterzeugung optimiert werden.

Lösung

Hahn-Schickard prüft den Einsatz von Retrofit-Sensorik in mehreren Teilbereichen der Produktion. So soll diese gewährleisten, dass etwaige Lecks in den Druckluftleitungen schneller zu finden sind. Ebenso ist geplant, mittels Sensorik den Verbrauch des Beschichtungsmaterials zu ermitteln.

Umsetzung

Neben einer Potenzialermittlung im Unternehmen im Rahmen eines Workshops wird Hahn-Schickard die Sensorik in die Produktionslinie von ERATEX integrieren. Außerdem unterstützen die Kollegen beim Aufbau der erforderlichen Infrastruktur im Hinblick auf Speicherung und Auswertung der im Produktionsprozess erzeugten Sensordaten.


Sensorknoten in Betrieb: Umweltdaten werden an Anlage erfasst

Beschichtungsprozesse vollumfänglich verstehen, Ausschuss reduzieren und Abfall einsparen, das sind die Ziele der Gustav Ernstmeier GmbH & Co. KG. Unser Textil vernetzt-Partner Hahn-Schickard unterstützt das Unternehmen in seiner Zielerreichung durch Know-how und Retrofit-Sensorik im gemeinsamen Projekt.

Definition erster technischer Ansatzpunkte: Projekt mit ERATEX nimmt Fahrt auf

Der Einsatz von Retrofit-Sensorik kann unnötige Kosten verhindern, die durch Lecks in Druckluftleitungen verursacht werden. Welche spezielle Sensorik dabei unterstützen kann, prüfen die Textil vernetzt-Kollegen von Hahn-Schickard in einem gemeinsamen Projekt mit der Gustav Ernstmeier GmbH & Co. KG.

Veredlungsprozess optimieren: Start der Zusammenarbeit von Gustav Ernstmeier GmbH mit Hahn-Schickard

Neben einer Potenzialermittlung im Unternehmen im Rahmen eines Workshops wird Hahn-Schickard die Sensorik in die Produktionslinie von ERATEX integrieren. Außerdem unterstützen die Kollegen beim Aufbau der erforderlichen Infrastruktur im Hinblick auf Speicherung und Auswertung der im Produktionsprozess erzeugten Sensordaten.


Nach oben