Potenzialanalyse von 3D-Software für eine herstellerübergreifende digitale Prozesskette auf Plattformen


Herausforderung

Die Firma Ingenieurbüro Friedrich entwickelt die Elektronik-CAD-Softwarelösung "TARGET 3001!". Neue Kundenkreise sollen erschlossen werden. Es gilt daher zu prüfen, wie die vorhandene Software zu einer herstellerübergreifenden Plattformlösung weiterentwickelt werden kann.

Lösung

Als Referenz-Prozesskette wird die industriell etablierte Prozesskette für spritzgegossene Schaltungsträger (MID) definiert. Für unterschiedliche Fertigungsanlagen gibt es jedoch verschiedene Softwarelösungen. Als Entwickler und Hersteller von MID kennt der Textil vernetzt-Partner Hahn-Schickard die Anforderungen, um die Software für die unterschiedlichen Anlagenhersteller kompatibel zu machen.

Umsetzung

In dem Vorhaben unterstützt Hahn-Schickard das Ingenieurbüro Friedrich durch eine Potenzialanalyse dabei, ein Lastenheft zu erstellen. Gleichzeitig stellt der Textil vernetzt-Partner seine Fertigungskompetenzen für MID bereit.


Ingenieurbüro Friedrich: Zusammenarbeit zwischen Forschung und Industrie zahlt sich aus

Warum das Ingenieurbüro Friedrich Anpassungen an seiner Softwarelösung vornimmt, wie es damit seinen Kundenkreis vergrößert und welchen Beitrag unser Textil vernetzt-Projektpartner Hahn-Schickard dazu geleistet hat, erklärt Faruk Civelek, Experte für individualisierte Mikrosysteme, im Interview.

Mehr

Kundenfreundlich die Komplexität reduzieren: Neues Projekt mit dem Ingenieurbüro Friedrich und "TARGET 3001!"

Die Firma Ingenieurbüro Friedrich entwickelt die Elektronik-CAD-Softwarelösung "TARGET 3001!". Ganz neu werden beispielsweise Lösungen angeboten, um das Elektronik-Design statt auf einer 2D-Leiterplatte auf 3D-Körpern direkt umzusetzen. Dabei soll die Komplexität der Produkte verringert werden und somit werden Material, Gewicht und Kosten eingespart.

Mehr

Nach oben