KI basierte optische Qualitätssicherung in der Konfektion von Hitzeschutztextilien


Herausforderung

Die Delta T Hitzeschutz und Isolation GmbH bietet mit einer breitgefächerten Produktauswahl sowie kundenspezifischen Lösungen Hitzeschutz- und Isolationsprodukte für Klein- und Großserien an. Eine besondere Herausforderung in der Konfektion von Hitzeschutztextilien stellen fehlerhaft eingebrachte Druckknöpfe dar. Fehler liegen bereits bei kleinsten Abweichungen vor.

Lösung

Damit der richtige Knopf an der richtigen Stelle sitzt, soll der Einsatz eines automatisierten KI-Bildanalysesystems untersucht werden. Mit diesem Tool können auch kleinste Abweichungen erkannt werden. Ziel für das Projekt ist, das Qualitätssystem mit einfachen Mitteln zu realisieren und den Erfolg bei einer kommerziellen Umsetzung zu prognostizieren.

Umsetzung

Begleitet durch die Kollegen vom Textil vernetzt-Partner ITA in Aachen werden zunächst anhand eines komplexen Beispielproduktes die zu erfassenden Parameter definiert. Anschließend erfolgt eine Machbarkeitsstudie mit Auswahl der Hardware und das Aufsetzen von Auswertungsalgorithmen. Am Projektende stehen die prototypische Bildaufnahme und Validierung.


Kleiner Druckknopf, große Wirkung - optische Qualitätssicherung mit KI in der Konfektion

Die Firma Delta T Hitzeschutz und Isolation GmbH möchte die Qualitätssicherung in der Fertigung von Hitzeschutztextilien durch KI-Methoden unterstützen. Schon einmal hat das Unternehmen erfolgreich ein Projekt im Bereich Assistenzsysteme umgesetzt. Durch die dort gemachten Erfahrungen, kam die Idee für ein weiteres Projekt im Bereich künstlicher Intelligenz (KI) zustande. Doch als kleineres, mittelständisches Unternehmen fehlt Delta T die Expertise im Bereich von KI-Systemen. Auch personelle Ressourcen stellen eine Herausforderung dar.

Mehr

Nach oben