Entwicklung einer KI-Roadmap zur Überwachung und Optimierung eines Chembondprozesses


Herausforderung

Im aktuellen Produktionsprozess fehlen der pely-tex GmbH & Co. KG Ansätze, die das Prozessverhalten auf Basis von Prozessdaten quantitativ beschreiben. Objektive Kennzahlen und Messungen für den langfristigen wirtschaftlicheren Betrieb des Produktionsprozesses und für die Produktqualität werden benötigt.

Lösung

Die Lösung ist eine faktenbasierte und objektive Prozessführung. Es sollen künftig wichtige Prozesskennzahlen, wie kritische Prozessparameter, Qualität (Produkteigenschaften) sowie Energieverbrauch kontinuierlich erfasst und mit KI-Methoden in Verbindung gebracht werden. Hierfür wird das Unternehmen bei der Konzeptentwicklung begleitet.

Umsetzung

Eine Digitalisierungslösung muss sich an die Unternehmenskultur und -struktur anpassen. Dafür führt der Textil vernetzt-Partner Institut für Textiltechnik (ITA) ein Workshop mit Mitarbeitern aus möglichst vielen Ebenen des Unternehmens, vom Maschinenführer über Produktionsleiter bis hin zum Engineering und Management durch. Basierend auf dem Team-Input wird in der Nachbereitung ein Lösungskonzept erstellt.


Prozesse digitalisieren und Einflussfaktoren verstehen

Das Unternehmen pely-tex GmbH & Co. KG betreibt eine Anlage zur Herstellung von chemisch verfestigten Vliesstoffen. Die hergestellten Produkte werden in der Getränke-Filtration und oralen Anwendungen genutzt, woraus besonders hohe Ansprüche an die Qualitätssicherung resultieren.  Der Prozess wird mit einem erfahrungsbasierten Expertensystem betrieben, wobei die Qualität der Produkte durch einen hohen Prüfaufwand sichergestellt wird. Abweichungen in den Produkteigenschaften können nicht immer Abweichungen von Prozessparametern zugeordnet werden. Daraus resultieren aufwändige Korrekturmaßnahmen, verbunden mit hohen Kosten für Materialsperrungen.

Mehr

Nach oben