Automatisierte Ermittlung von Leistungskennzahlen

Herausforderung

Die W. Reuter & Sohn Spitzen und Stickereien GmbH produziert unter der Marke Plauener Spitze Heimtextilien wie Tischwäsche und Fensterdekoration sowie bestickte Bekleidungsstoffe bis hin zu Spitzen und Stickereien jeglicher Art. Die moderne Anlagentechnik des Unternehmens erfasst bereits eine Vielzahl an Betriebsdaten. Die Daten werden jedoch nicht automatisch ins Firmennetzwerk übertragen. Das bestehende Auswertungsmodul ist nicht flexibel, eine individuelle Analyse nicht möglich.

Lösung

Die Stickerei Reuter strebt eine automatisierte Erfassung, Weitergabe und Auswertung der Betriebsdaten an. Die Daten verschiedener Quellen sollen selbstständig zusammengeführt und über offene Schnittstellen einfach zugänglich und nutzbar gemacht werden. Die Analyse und Visualisierung soll webbasiert erfolgen, sodass die Kennzahlen abteilungsübergreifend und kontextspezifisch zugänglich sind.

Umsetzung

Das STFI untersucht im Unternehmen vorhandene Daten und Schnittstellen. Gemeinsam mit dem Unternehmen werden sowohl relevante Kennzahlen abgeleitet als auch neu erforderliche Kennwerte identifiziert. Eine beispielhafte Umsetzung erfolgt an einer Anlage. Im Anschluss erhält die Stickerei Reuter Vorschläge zum Ausrollen auf die weitere Anlagentechnik.


Vorhandene Maschinendaten effektiver nutzen: Interview mit Kay Reuter zum Praxisprojekt

In einem Interview erklärt Kay Reuter von der W. Reuter & Sohn Spitzen und Stickerei GmbH, wie sich die Zusammenarbeit mit dem Sächsischen Textilforschungsinstitut gestaltet, warum er bereits zum zweiten Mal auf die Textil vernetzt-Kollegen zugegangen ist und wie es gelingen kann, aus Betriebsdaten automatisch Leistungskennzahlen zu generieren.

Leistungskennzahlen automatisiert ermitteln: Start des Folgeprojektes mit Stickerei Reuter

Die moderne Anlagentechnik der Stickerei Reuter erfasst bereits eine Vielzahl an Betriebsdaten zu Anlagenzuständen, Prozessparametern, aufgetretenen Fehlern und durchgeführten Wartungsmaßnahmen. Wie aus den Betriebsdaten automatisch Leistungskennzahlen berechnet werden können, erarbeitet das Textil vernetzt-Team des STFI gemeinsam in einem Folgeprojekt mit dem sächsischen Familienunternehmen W. Reuter & Sohn Spitzen und Stickereien GmbH.


Nach oben