Automatisierte Bildverarbeitung zur Charakterisierung von Stoffen

Herausforderung

Die Firma Brückner Textile Technologies GmbH & Co. KG entwickelt Maschinen zur Veredelung von textilen Flächen, hauptsächlich zur Funktionalisierung und Beschichtung. Sehr häufig müssen Stoffe unterschiedlichster Hersteller und aus nicht vollständig bekannten Vorprozessen verarbeitet werden. Um einen optimalen Qualitätsstandard bei den Veredelungsprozessen zu halten, müssen die Textilien dafür zunächst charakterisiert werden.

Lösung

Ziel des Projektes mit den Textil vernetzt-Partnern Hahn-Schickard und DITF ist die Automatisierung der Textil-Charakterisierung mit Hilfe eines Textilscanners. Damit sollen die Produktionsabläufe beschleunigt, optimiert und weiter digitalisiert werden. Der Textilscanner soll wesentliche Eigenschaften eines unbekannten Textils erkennen. Als mögliche Lösungsansätze für den Scanner wurden bildverarbeitende Verfahren identifiziert, darunter Verfahren zur Analyse von Oberflächenstrukturen mittels einer Bildverarbeitungssoftware.

Umsetzung

Zur Umsetzung erfolgt zunächst die Sammlung und Kategorisierung der Anforderungen, Bereitstellung von Textilmustern und die Durchführung von Testläufen. Weiterhin findet eine Recherche geeigneter Kameratechnologien und weiterer Sensoriken für das Konzept eines Textilscanners statt. Die Automatisierbarkeit der Bildverarbeitung zur Textil-Charakterisierung wird analysiert, zusätzlich erfolgen konzeptionelle Überlegungen zur Datenverarbeitung und -analyse mittels Künstlicher Intelligenz.


Automatisierte Materialerkennung für hochwertige Veredelungsprozesse

Die Firma Brückner Textile Technologies GmbH & Co. KG entwickelt Maschinen zur Veredelung von textilen Flächen, hauptsächlich zur Funktionalisierung und Beschichtung. Sehr häufig müssen Stoffe unterschiedlichster Hersteller und aus nicht vollständig bekannten Vorprozessen verarbeitet werden. Um welche Flächen es sich handelt, ist immer wieder eine Überraschung. Um diese händelbar zu machen und somit einen optimalen Qualitätsstandard bei den Veredelungsprozessen zu halten, müssen die Textilien zunächst charakterisiert werden. Dabei geht es um die Erkennung wesentlicher Eigenschaften eines unbekannten Textils. Zu den Eigenschaften gehören beispielsweise Faserart, Bindungsart, Flächengewicht, Oberflächenstruktur und Luftdurchlässigkeit.

Mehr

Nach oben