Events & Termine (Kongress)

  DITF   |     Hahn-Schickard   |     ITA   |     STFI   |     textil+mode

Textil neu denken: Wie Digitalisierung und KI die Vernetzung der Produktion ermöglichen

(Foto: STFI / Wolfgang Schmidt)

Am 9. September 2020 ist es so weit: Die dritte Fachtagung von Textil vernetzt findet online von 9 – 14:30 Uhr statt. Unter dem Titel "Textil neu denken: Wie Digitalisierung und KI die Vernetzung der Produktion ermöglichen" schauen wir darauf, wie Digitalisierung in der Produktion effektiv eingesetzt werden kann. Dazu berichten Unternehmer/innen aus ihren Praxisprojekten und zeigen, wie aus Informationen Werte entstehen können. Ausgerichtet wird die Fachtagung vom STFI-Schaufenster „Vernetzte Produktion“ in Chemnitz.

Digitalisierung und Vernetzung, Wissensmanagement und Sicherung von Erfahrungswissen sind brandaktuelle Themen – in der Wirtschaft wie auch in der Wissenschaft. Zu Beginn der Fachtagung werfen wir daher einen Blick auf laufende industrienahe textile Projekte, in denen Unternehmen und wissenschaftliche Einrichtungen Hand in Hand arbeiten. Die Entwicklung einer smarten kontinuierlichen Fertigungslinie, eines modularen Industrie 4.0-Baukastens zur Vernetzung der Produktion und eines digital ansteuerbaren Materialauftragssystems wird ebenso Thema sein wie der sinnvolle Einsatz von Lern- und Assistenzsystemen in Aus- und Weiterbildung.

Im Bereich der Produktentwicklung und bei Wertschöpfungsnetzwerken ist Digitalisierung nicht mehr wegzudenken. Wie wird aus technologischen Entwicklungen ein Geschäftsmodell? Welche Chancen und Hürden tun sich dabei auf? Diese Fragen diskutieren wir mit Textilunternehmen. Erfahren Sie mehr darüber, wie Sie mithilfe von Design Thinking-Prozessen und professioneller Unterstützung ihren Prototypen zu einem marktfähigen Produkt weiterentwickeln können. Zum Abschluss der Fachtagung diskutieren wir mit fünf Unternehmen über ihre Herausforderungen, wie sie diese mit den Textil vernetzt-Partnern gelöst haben und was in Zukunft zu tun ist.